Pilates   |   Das Studio   |   Angebot   |   Kontakt   |   Impressum
Wer war J.H. Pilates
Methode
Joseph Hubertus Pilates


"Nach zehn Sitzungen spüren Sie den Unterschied,
nach zwanzig sehen Sie ihn
und nach dreißig Sitzungen haben Sie einen ganz neuen Körper."



So selbstbewusst soll der gebürtige Düsseldorfer Joseph Pilates die Vorzüge seiner um 1930 in New York erfundenen Trainingsmethode beschrieben haben.

Pilates selbst hatte bereits als Kind damit begonnen, ausgiebig Sport zu treiben, um seine ursprünglich schwache Konstitution zu verbessern. Dies tat er mit großem Erfolg. Als vierzehnjähriger soll er als Vorzeige-Athlet gegolten haben. Später war Joseph Pilates Turner, Profi-Boxer und Polizeitrainer für Selbstverteidigung.

Neu war, dass Joseph Pilates durch bewusstes Atmen
und die bewusste Konzentration auf bestimmte Bewegungsabläufe
ein meditatives, ganzheitliches Element in sein Training einbrachte.
Dies erleichtert bis heute nicht nur die Motivation für die Übungen,
sondern verbessert ganz direkt den Bewegungsfluss,
das Ausdrucksvermögen und die Ausstrahlung.
" Kraft, Beweglichkeit und Ausdruck wie ein Tänzer ! "

Die Ursprünge der Pilates-Methode liegen – wie die Übungen
zur gezielten Kräftigung der Muskulatur belegen – im Bodybuilding.
Pilates´ Konzept kam schon in den dreißiger Jahren gut an.
Bald nach der Eröffnung trainierten viele berühmte Tänzer und
Schauspieler in seinem New Yorker Studio. Schauspieler wie
Katherine Hepburn, Lauren Bacall und Gregory Peck sowie
die Tänzer Martha Graham und Michail Baryschnikow besuchten
regelmäßig sein Studio.
Auch heutige Stars wie Madonna, Patrick Swayze, Sharon Stone
und viele andere mehr arbeiten mit der Pilates-Methode an ihrem
Körpergefühl, ihrer Bühnenpräsenz und ihrer Ausstrahlung.

Die Pilatesmethode ist auch für kranke Menschen geeignet. Joseph Pilates´ Frau Clara, eine Krankenschwester, half ihm seinTrainingsprogramm für Kranke und Menschen mit Rückenproblemen zugänglich zu machen.